GMP Aktuell

22.08.2017

EMA: 19 Städte bewerben sich um den neuen Hauptsitz

Die Europäische Kommission gab Anfang August bekannt, dass sie die 19 Angebote von Europäischen Städten, den neuen Hauptsitz der EMA zu beherbergen, beurteilen wird.


Die Bewertung der Kommission wird am 30. September 2017 veröffentlicht und anschließend wird der Europäische Rat im Oktober 2017 eine politische Disukussion baiserend auf „General Affairs Council (Article 50 format)“ durchführen.

Die Abstimmung besteht aus aufeinanderfolgenden Runden, soweit benötigt, es ist eine geheime Abstimmung und jeder der 27 Mitgliedsstaaten hat die gleiche Anzahl an Stimmen.

Eine endgültige Entscheidung wird vom General Affairs Council getroffen und am 20. November veröffentlicht.

Städte, dich sich seit dem 1. August 2017 beworben haben, sind:

  • Amsterdam, Niederlande
  • Athen, Griechenland
  • Barcelona, Spanien
  • Bonn, Deutschland
  • Bratislava, Slowakei
  • Brüssel, Belgien
  • Bukarest, Rumänien
  • Copenhagen, Denmark
  • Dublin, Irland
  • Helsinki, Finnland
  • Lille, France
  • Malta
  • Mailand, Italien
  • Porto, Portugal
  • Sofia, Bulgarien
  • Stockholm, Schweden
  • Wien, Österreich
  • Warschau, Polen
  • Zagreb, Kroatien

Die Bewertung der Kommission basiert auf sechs Kriterien, die mit den 27 Mitgliedsstaaten abgestimmt wurden:

  • Garantierte Betriebsbereitschaft (Verfügbarkeit entsprechender Büros)
  • Standortzugänglichkeit (einschließlich Flugverbindungen)
  • Schulen für die Kinder der EMA-Mitarbeiter (Verfügbarkeit mehrsprachiger Schulen)
  • Zugang zum Arbeitsmarkt und die Gesundheitsversorgung für Familien der Mitarbeiter
  • Geschäftskontinuität (für die Erhaltung und Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter)
  • Geographische Verbreitung

Zusätzlich zu den Veröffentlichungen der Bewerbungen gab die EMA bekannt, dass sie vorrübergehend einige Aktivitäten einstellen würde. Dazu gehören unter anderem die Entwicklung des europäischen Arzneimittel Webportals, das e-submission Projekt und die Teilnahme am Benchmarking der Arzneimittelbehörden in der EU.

Die Bewerbung des BMG für Bonn können Sie hier einsehen.


Quelle:

RAPS: 19 European Cities Vie to Host EMA Headquarters


 

Kommentare


Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Meldung.

> Zögern Sie nicht, wir freuen uns auf Ihr Feedback!