GMP Aktuell

10.08.2018

EMA verkleinert sich und reduziert Aufgaben

Die EMA berichtet, dass sie spätestens am 1. Oktober in die nächste Phase des Plans zur Aufrechterhaltung der Handlungsfähigkeit (Business Continuity Plan) eintreten wird. Dies wird aufgrund des Umzugs nach Amsterdam im März 2019 notwendig. In der dritten Phase des Plans werden zeitweise Aktivitäten reduziert oder ausgesetzt.

Folgende Aktivitäten sind von den Maßnahmen betroffen:

  • Aktivitäten der Internationalen Zusammenarbeit
  • Entwicklung und Überarbeitung von Richtlinien
  • Treffen von nicht-produktrelevanten Arbeitsgruppen
  • Projekte und Programme
  • Teilnahme an Veranstaltungen
  • Veröffentlichung klinischer Daten

Detaillerte Pläne werden derzeit ausgearbeitet und der Öffentlichkeit sobald als möglich vorgestellt.


Quelle:

EMA



Kommentare

Es wurden bisher noch keine Kommentare zu dieser News geschrieben


Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser News