GMP Aktuell

04.09.2020

FDA: Umfassende Leitlinie zur Verhinderung von Nitrosamin-Verunreinigungen

Wie können Hersteller von Arzneimitteln und Wirkstoffen Nitrosamin-Verunreinigungen in pharmazeutischen Produkten erkennen und verhindern und wodurch können diese Verunreinigungen überhaupt entstehen? Diese Fragen beschäftigen seit rund zwei Jahren weltweit die Regulierungsbehörden und natürlich die betroffene Pharmabranche. Antworten liefert neu die 24-seitige Leitlinie Control of Nitrosamine Impurities in Human Drugs, die die US FDA am 1. September 2020 veröffentlicht hat.

Auf Grundlage des derzeitigen Verständnisses der FDA, erörtert die Leitlinie potenzielle Ursachen für die Bildung von Nitrosaminen. Vorgestellt wird eine umfassende Strategie zur Risikobewertung, um das Vorhandensein von Nitrosamin-Verunreinigungen in Arzneimitteln und Wirkstoffen zu erkennen und zu verhindern. Umstände, die zur Einschleppung von außen führen werden ebenso beschrieben, wie mögliche Kontaminationsquellen, die aus Katalysatoren, Reagenzien oder zurückgewonnenen Lösungsmitteln stammen können. Dazu sollen risikobewertende Audits durchgeführt werden, auch unter Berücksichtigung der Lieferketten.

Eine tabellarische Listung von empfohlenen Grenzwerten für eine akzeptable Tagesdosis (acceptable intake, AI) für Nitrosamin-Verunreinigungen soll den Herstellern bei der Festlegung von Grenzwerten als Richtschnur dienen.

Wird eine Verunreinigung in einem Fertigarzneimittel festgestellt, soll – nach der Durchführung von Bestätigungstests – eine Meldung bei der FDA erfolgen. Auch dazu bietet die Leitlinie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Die Guidance soll als proaktive Maßnahme seitens der FDA verstanden werden, um Nitrosamin-Verunreinigungen bereits von Produktionsbeginn an zu vermeiden. Sie ist ab sofort gültig. Auf eine öffentliche Konsultation wurde verzichtet, um den Herstellern möglichst zeitnah geeignete Maßnahmen an die Hand geben zu können. Öffentliche Kommentare können aber an die FDA eingereicht werden.


Quelle:

FDA: Control of Nitrosamine Impurities in Human Drugs



Kommentare

Es wurden bisher noch keine Kommentare zu dieser News geschrieben


Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser News