GMP Aktuell

28.02.2020

Operation Broadsword: US FDA und indische Behörden konfiszieren illegale Arzneimittel

Die amerikanische FDA hat, in Kooperation mit den indischen Behörden, 500 Lieferungen illegaler und potenziell gefährlicher, nicht zugelassener verschreibungspflichtiger Medikamente und Medizinprodukte beschlagnahmt. Die Produkte waren auf dem internationalen Postweg zu amerikanischen Verbrauchern unterwegs.

Die Operation Broadsword wurde vom 28. bis 30. Januar 2020 durchgeführt. In nur zwei Tagen untersuchten die Ermittler beider Regierungen mehr als 800 Sendungen, bei denen etwa 500 verschiedene von der FDA regulierte Produkte identifiziert wurden. Darunter befanden sich Medikamente zur Behandlung und/oder Linderung schwerer Krankheiten wie verschiedene Formen von Krebs und HIV. Viele der Sendungen, zu denen auch opioide Produkte gehörten, waren durch Drittländer umgeladen worden, um ihren Ursprungsort zu verbergen und eine Entdeckung zu vermeiden.

Ähnlich der europäischen Operation PANGEA, ist auch zwischen den USA und Indien eine längerfristige Zusammenarbeit geplant. Ein Austausch von „Best Practices“ soll helfen, kriminelle Akteure an beiden Enden besser ins Visier nehmen zu können.


Quelle:

FDA: News release



Kommentare

Es wurden bisher noch keine Kommentare zu dieser News geschrieben


Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser News