• gmp-publishing.com
  • Login GMP-Datenbanken
  • Warenkorb

Immer auf dem neuesten Stand!

Jetzt für den kostenlosen GMP-Newsletter LOGFILE anmelden und keine News verpassen.

>>> Zur Anmeldung

RSS FEED

Diese GMP-News jetzt abonnieren!

>>> RSS Feed

GMP-App
Aktuelles GMP-Wissen für die Hosentasche!

Die kostenlose App des GMP-Verlags beinhaltet:
  • GMP-News
  • Abkürzungen
  • Glossar

>>> Zum Download für iOS-Geräte

>>> Zum Download für Android-Geräte

GMP-Magazin LOGBUCH

Die aktuelle Ausgabe:

Image

>>> Jetzt lesen!

 

Frühere Ausgaben:

>>> Sehen Sie hier alle Ausgaben vom LOGBUCH

 

Papier:

>>> Hier das LOGBUCH abonnieren

PDE-Gutachten
Seit 1. Juni 2016 müssen für alle Human- und Tierarzneimittel, die in Mehrzweckanlagen hergestellt werden PDE-Werte für enthaltene Wirkstoffe ermittelt werden.

Image

Wir liefern zur Zeit PDE-Gutachten für über 1500 Wirkstoffe!

Sie erhalten Ihr Gutachten:
...gemäß EMA-Richtlinie
...auf Englisch
...ausgestellt auf Ihr Unternehmen
...erstellt durch europ. Toxikologen

>>> Mehr erfahren

GMP Aktuell

07.12.2018

EU: Neue Vorschriften für Tierarzneimittel und Arzneifuttermittel angenommen

Wie in einer Pressemitteilung des Europäischen Rats mitgeteilt wird, hat der Rat am 26. November das „Tierarzneimittel-Paket“ mit zwei neuen Verordnungen zu folgenden Bereichen angenommen

  • Tierarzneimittel
  • Herstellung, Inverkehrbringen und Verwendung von Arzneifuttermitteln

sowie Änderungen an den geltenden Vorschriften zur Festlegung von Verfahren für die Genehmigung und Überwachung von Human- und Tierarzneimitteln und zur Errichtung einer Europäischen Arzneimittel-Agentur.

 

Derzeit bilden die Richtlinie 2001/82/EG und die Verordnung 726/2004 den rechtlichen Rahmen für die Zulassung, den Vertrieb und die Verwendung von Tierarzneimitteln. Die Richtlinie 2001/82/EG wird mit der neuen EU-Tierarzneimittelverordnung aufgehoben werden. Die Verordnung 726/2004 zur Errichtung der Europäischen Arzneimittel-Agentur und zur Festlegung des zentralisierten Verfahrens für die Genehmigung und Überwachung von Arzneimitteln soll angepasst werden, um jegliche Überschneidung mit den in der neuen Tierarzneimittel-Verordnung festgelegten Verfahren zu vermeiden.

Damit führt die EU neue und verbesserte Vorschriften ein, um antimikrobielle Resistenzen stärker zu bekämpfen und die Verfügbarkeit und Sicherheit von Tierarzneimitteln und Arzneifuttermitteln zu verbessern. Antimikrobielle Wirkstoffe und Antibiotika müssen damit zukünftig umsichtiger eingesetzt werden.

In einem nächsten Schritt müssen die angenommenen Verordnungen vom Rat und dem Europäischen Parlament unterzeichnet werden. Die unterzeichneten Texte werden anschließend im EU-Amtsblatt veröffentlicht und treten 20 Tage später in Kraft. Allerdings sollen die neuen Vorschriften erst ab Ende 2021 vollständig zum Tragen kommen.

Hier gelangen Sie direkt zur Pressemitteilung des Europäischen Rats mit weiteren Informationen sowohl zu Hintergründen als auch weiteren Schritten.

Quelle:

Pressemitteilung des Europäischen Rats

 

Kommentare
Es wurden bisher noch keine Kommentare zu dieser News geschrieben
 
 
Unsere News-Redaktion empfiehlt
Arzneimittelgesetz (AMG)
Arzneimittel- und Wirkstoffherstellungsverordnung (AMWHV)
EU-GMP-Leitfaden Online Personenlizenz