01.10.2015

Global Engineering Manager bei Merck Healthcare KGaA

Fritz Röder

 Fritz Röder

Fritz Röder ist anerkannter Experte auf dem Gebiet der Wasser- und Reinstmedientechnik. Neben dieser Spezialisierung blickt er auf eine breite Palette an Erfahrungen im GMP-Umfeld zurück. Seine verschiedenen beruflichen Stationen ermöglichen ihm ein tiefes Verständnis für unterschiedliche Standpunkte im Unternehmen.

Herr Röder war im Anlagenbau und auf der Seite des Pharmaunternehmens als Beschaffer, Betreiber, Projektleiter, Troubleshooter und in der Qualitätssicherung tätig und kann daher GMP-Situationen von allen Seiten beleuchten. Außerdem verfügt er über Expertise im Bereich feste, halbfeste und flüssige (sterile) Arzneiformen. In den letzten Jahren war er an diversen Audits und Inspektionen beteiligt.

Nach einer ersten Tätigkeit im Anlagenbau für Reinstwassertechnik war er sowohl als verantwortlicher Betreiber wie auch als Beschaffer für alle Mediensysteme bei einem Arzneimittelhersteller für feste Formen beschäftigt. Die nächste Station führte Fritz Röder zur Bayer AG Grenzach, wo er verschiedene größere Projekte bezüglich halbfester und flüssiger, steriler Arzneimittelformen leitete und bei einer wichtigen FDA-Inspektion mitwirkte. Von 2015 bis 2017 war er als Projektleiter bei Allergan plc beschäftigt. Seit Juni 2017 arbeitet er als Senior Manager Validation, Qualification & Engineering bei der Merck KGaA in Darmstadt und treibt dort standortweite Projekte unter anderem zu Datenintegrität und FDA-Readiness voran

Fritz Röder ist außerdem Mitglied der EDQM-Arbeitsgruppe für Wasser, dem ISPE Steering Committee „Water and Steam“ und der Parental Drug Association.


Er ist Autor bzw. Co-Autor folgender Kapitel im GMP-BERATER:

  • Kapitel 5.A Wasserqualitäten
  • Kapitel 5.B Erzeugung von Pharmawasser
  • Kapitel 5.D Qualifizierung von Wasseranlagen

sowie der SOP-Sammlung.